Charakterstudie am KFZ

Wird der Charakter eines Autos von der Gesamtwirkung der Details oder von extrem ausgeprägten Heck- und Frontpartien geprägt? Dieser nicht ganz einfachen Frage gingen die Studenten, im Kurzprojekt bei Professor Neubert, schon am ersten Tag nach. Diesen interessanten Einstieg in das Wintersemester fanden auch alle der Studierenden gut und waren voller Erwartungen was die nächsten 2 Wochen anging. Die Einen sind besonders an der Erfahrung mit dem für sie neuen Material Clay interessiert, die Anderen an einem Modell für den Kaminsims in der Wohnstube. Sicher ist, das alle Teilnehmer viel lernen werden und auch der Kursleiter hofft auf einen ebenso großen Lerneffekt und darauf das er von seinen Studenten überrascht wird. Also eine gute Gelegenheit um in die Fussstapfen von Colani und Co. zu treten.

neubert_01.jpg