Steigende Selbstmordraten

Immer höher steigen die Selbstmordraten in betroffenen Ländern der Wirtschaftskrise. Besonders Griechenland und Italien leiden darunter. Häufig wird der Freitod öffentlich inszeniert, um auf die schlechte Lage aufmerksam zu machen.

In Griechenland soll die Zahl der Selbstmorde laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters in den vergangenen beiden Jahren um 40 Prozent gestiegen sein. Die Zeitung Ta Nea berichtete, 2011 seien offiziell 450 Fälle gezählt worden.

Auch in Italien deuten die Daten auf einen sprunghaften Anstieg hin. Laut “New York Times” ist die Zahl der wirtschaftlich motivierten Selbstmorde pro Jahr zwischen 2005 und 2010 um 52 Prozent auf 187 gestiegen. Dabei ging die wirkliche Krise für das Land erst 2011 los.

Quelle: spiegel.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.