neues Lebenszeichen

Gruppenfoto aus China

“So ba!” hieß es in den letzten Tagen. “Lasst uns gehen!” … und zwar raus, die Umgebung erkunden. Ein spannendes Wochenende liegt hinter uns.
Nach einer typisch chinesischen Teezeremonie am Samstagnachmittag wurden die Wanderschuhe ausgepackt. Bei ca. 30 Grad klettern wir ganz hoch auf den Berg und wurden oben mit Glück und einem langen Leben belohnt (wenn der Stein hält, was er verspricht). Doch auch sonst hat sich der Aufstieg gelohnt – Der Ausblick über die Umgebung und den gesamten Campus, die kleinen Tempel, überall Räucherkerzen, spiritueller Gesang… “Das war Input für die nächsten 10 Jahre.” Stärkung für den nächsten Tag brachte das Abendessen. Fisch, Meeresfrüchte, Süßkartoffeln… und ein kleines Gänsefüßchen.
Sonntag ließen wirs uns so richtig gut gehen. Ab ins Spa. Wellness! Das brauchten wir auch nach einer aufregenden Busfahrt mitten durch den Gegenverkehr zwischen vollbeladenen Rikschas. Aber ab ins Rosen-, Kaffee- oder Kräuterbad, unter den Wasserfall, vielleicht ein wenig Abkühlung im angenehmen 12 Grad kühlen Wasser, eine Massage… naja das Hightlight war das Schlammbad!
Im Walmarkt in der Stadt wurden wir wie Superstars gefeiert und kurz danach Opfer totaler Reizüberflutung in der Game-Etage. Alles vom Rind kam am Abend auf den Tisch – die reinste Organvielfalt zum selber kochen.
Der Start in die Woche heißt für uns ab an die Projektarbeit. Doch gerade dabei gewinnen wir sehr viele tolle Eindrücke.
Grüße von Hannes, Maria, Jan, Linda, Anne, Anne & Susann
kindersitz
china in der nacht
rikscha
mensa
schweinsohr
schlammbad

0 Antworten auf „neues Lebenszeichen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.