architecture of spacetime #1 part02



1, 2 Architectural assemblage. From picture trade to image exchange in modern architecture (1907-1927); From photomontage to information architecture: the development of the Structural Study Association and the trans-atlantic controversy regarding structure, form and style (1921-1941).

krausse lecture #1

0 Antworten auf „architecture of spacetime #1 part02“

  1. Großartig! Endlich Videovorlesungen. Find` ich spitze! Kann man nicht genug haben. Sollte es von viel mehr Dozenten hier geben. Wenn jeder 1-2 interessante Vorlesungen pro Semester online stellen würde, wäre das sicher fein auch aus Sicht auf den integrierten Studiengang, weil man “on demand” wertvolles Wissen aus den anderen Kursen bekommt. Sicher auch toll, wenn man in den jungen Semestern noch nicht genau weiß, was man wählen soll, von dem frei verfügbaren Fachwissen, das sich über die Semester ansammeln würde mal ganz abgesehen. Die Verlinkung in den News der fb-design webseite ist kewl – auch um auf das sehenswerte emedien-blog aufmerksam zu machen. damit zum letzten punkt meines kommentars: die neuen Farben gefallen mir gut. (Herjeh, irgendwo unterwegs hab ich die Groß/Kleinschreibung verloren. Wollte mir das doch wieder angewöhnen…)

  2. A DREAM COME TRUE

    Ich kann mich meinem Vor-Kommentator nur anschließen: Fantastisch! Bitte mehr! Ganz großes LOB. Und, wie Prof. Krausse bei der Semestereröffnung schon sagte: er werde diese Vorlesungsreihe so schnell nicht wieder halten; von daher doppelt und dreifach wertvoll! Leider kann ich den echten Vorlesungen aus Gründen von Raum/Zeit nicht persönlich beiwohnen und so ist es für mich – ich sag es nochmal – wirklich fantastisch mir Prof. Krausses hochinteressante Ausführungen sozusagen im HYPERSPACE zu Gemüte führen zu können. THATS FUTURE! Und man lernt auch noch Englisch!

  3. Na dann,

    stellt sich die Frage, wie groß wäre das Interesse an einer DVD mit allen Lectures gesammelt? Oder als HDV Version in maximaler Auflösung. Mit allen Texten als PDF oder Booklet?

    Rochus Hartmann

  4. Ich glaub ne DVD wäre ne tolle Sache zum Abschluß bzw. für folgende Jahrgänge – aber für den Anfang ist auch eine vollständig downloadbare Lectures-Serie ausreichend. Für mich besteht ein Großteil der Faszination auch in der sehr zeitnahen Verfügbarkeit im Internet … und so wie sich das am mit Web 2.0/3.0 abzeichnet, gibts DVDs bald nicht mehr, man kuckt online … also wäre vielleicht eine speziell auf online-kucken optimierte Webside “up to date” …

    Grüße
    Jens Eggebrecht

  5. ok,

    aber dann reden wir über ne menge kosten.
    im moment ist das ein freiwilliges nicht finanziertes projekt.
    es gibt nur ein paar wp scheine dafür.

    alles umsonst online ist leider kein finanzierungsmodell.
    eher eines zur abschaffung der realen vorlesungen.

    das ganze läuft als test, bei dem vielleicht eine idee entsteht, wie es zu einer dauerhaften einrichtung werden könnte.

    grüße
    rochus hartmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.